Bläserklasse 5-7 - Graf-Botho-Schule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bläserklasse 5-7

Schulleben > Mittelschule
 
Bläserklasse an der Graf-Botho-Schule Pottenstein

 
 
Das Erlernen eines Musikinstrumentes in Kombination mit dem Musizieren im Klassenverband hat viele positive Auswirkungen auf die Schülerinnen und Schüler



 
 
Was ist eine Bläserklasse?
 
 
Idee einer „Bläserklasse“ ist es, Bläser von Beginn der Ausbildung an in Form eines Orchesters zu unterrichten. Dabei haben die jungen Musiker abwechselnd Orchester- und Satzproben. Jede Instrumentengruppe hat eine Instrumentalschule, die mit den anderen kompatibel ist, d.h. jedes Instrument kann jede Übung aus dem Heft mit einem oder allen anderen Instrumenten zusammenspielen. Im Satzunterricht werden diese Übungen in der ersten Stunde einstudiert, um dann im Orchester in der zweiten Stunde zusammen gespielt zu werden. Alles geschieht im Rahmen des normalen Musikunterrichts, ohne zusätzliche Zeitbelastung für die Schüler.
 
 
Das Projekt ist zunächst auf zwei Jahre angelegt, da in diesem Zeitraum eine umfassende musikalische Grundausbildung vermittelt werden kann. Es werden alle Kenntnisse erworben, die zum Musizieren in einem großen Orchester notwendig sind.

 
 
Instrumente der Bläserklasse:

 
Holzblasinstrumente: Klarinette, Saxofon
 
Blechblasinstrumente: Trompete, Tenorhorn, Posaune, Tuba

 
 
 
Bläserklasse an der Graf-Botho-Schule Pottenstein
 
 
32 Schülerinnen und Schüler der 5./6./7. Klasse belegen anstelle des normalen Musikunterrichts die Bläserklasse. Sie müssen sich schon im Vorjahr für eines der oben genannten Instrumente entscheiden. Die Ausbildung findet jede Woche laut Stundentafel im Satzunterricht und im Orchesterverband statt.
 
Nach einer zweijährigen Grundausbildung, die nach dem oben beschriebenen System stattfindet, wenden die Schüler ihre Kenntnisse in einem Schulorchester an, das anstelle des normalen Musikunterrichts eingerichtet wird. Dieses Orchester besteht solange, bis die Schüler die Schule verlassen. Auch im Quali kann dieses Fachbelegt werden.

 
 
An der GBS Pottenstein stehen folgende Lehrkräfte zur Verfügung:
 
 
Sabine Deak:                     Saxophon
Marianne Held:                  Klarinette
 
Thomas Wiegärtner:          Trompete
 
Michael Lindner:                Tenorhorn, Tuba

Weshalb ist das Musizieren in der Gruppe so wichtig?
 
Das Erlernen eines Musikinstrumentes in Kombination mit dem Musizieren im Klassenverband hat viele positive Auswirkungen auf die Schülerinnen und Schüler. Selber zu musizieren ist ein sinnliches Vergnügen. Auf keine andere Weise als durch den handelnden Umgang mit Musik ist es besser möglich, Musik in ihrem Wesen und in ihrer Bedeutung für den Menschen erfahren und „begreifen“ zu können. Wenn dies gemeinsam geschieht und fachlich fundiert und ernsthaft betrieben wird, entstehen soziale Erfahrungen, wie sie in dieser Intensität kaum ein anderes Schulfach vermitteln kann. Das Gemeinschaftsgefühl wird entscheidend gestärkt, da alle eine gemeinsame Aufgabe haben, die immer wieder in einem Klangerlebnis endet.
 
Das gemeinsame Musizieren fördert zusätzlich allgemeine Qualifikationen wie Konzentration, Ausdauer und Verantwortung. Dies hat positive Auswirkungen auf das Lernverhalten insgesamt und die weitere Entwicklung der Schülerinnen und Schüler.
 
Das Musizieren in der Bläserklasse kann die Musik selbst zu einem wichtigen Lebensbegleiter der Schülerinnen und Schüler werden lassen.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü